Gelbe Hand Wettbewerb 2018/2019

Zeichen gegen Rassismus in der Arbeitswelt

19.09.2018 | Der Verein "Mach meinen Kumpel nicht an" setzt kreative Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der Arbeitswelt. Dazu ruft der Verein auch dieses Jahr wieder Azubis, Berufsschüler und junge Berufstätige auf, ihre Aktionen gegen Diskriminierung und Fremdenhass zum Gelbe-Hand-Wettbewerb einzureichen.

Ihr alle seid aufgerufen, Euch zu beteiligen und mit einem Wettbewerbsbeitrag ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und für ein solidarisches Miteinander zu setzen. Dazu müsst Ihr weder viel Zeit mitbringen, noch ist großes technisches Know-How erforderlich.

 Viel wichtiger ist es, dass Ihr einen kreativen Zugang zum Thema findet und dadurch couragiertes Handeln erfahrbar macht. Wir suchen Eure Beiträge – in jeder Form. Die Hauptsache ist, dass sie Andere motivieren, selbst gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und für Gleichbehandlung aktiv zu werden. Bei der Wahl der Darstellungsformen seid Ihr vollkommen frei.

Wer kann mitmachen?
Teilnehmen können Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen und Berufskollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden. Ebenfalls teilnehmen können Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltungen.

Welche Beiträge werden gesucht?
Gesucht werden Beiträge, die im Jahr 2018 (bis 15. Januar 2019) entstanden sind und bei keinem Wettbewerb prämiert wurden. Die Darstellungsform ist frei.

Was gibt es zu gewinnen?
Zu gewinnen gibt es 1000 Euro für den ersten Preis, 500 Euro für den zweiten Preis und 300 Euro für den dritten Preis. Dazu kommen drei Sonderpreise vom Land Mecklenburg-Vorpommern: 500 Euro, der DGB-Jugend Nord: 500 Euro und der DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen: 500 Euro sowie der Sonderpreis "Idee" im Rahmen des Ideenwettbewerbs mit 500 Euro.

Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V.
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
0211 43 01-193

Weitere Informationen bekommt Ihr im Wettbewerbsflyer und auf der Internetseite der Gelben Hand.