Seminarangebot

"Aktiv gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus im Betrieb"

09.10.2018 | Am 15. November 2018 findet in Leipzig ein Tagesseminar nach § 37.6 BetrVG für Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertretungen sowie Schwerbehindertenvertretungen aus Ostdeutschland statt. Das Seminar „Aktiv gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus im Betrieb" findet in Zusammenarbeit mit dem IG Metall Bildungszentrum Berlin statt. Anmeldungen bitte bis zum 18. Oktober 2018 unter Projekt-Zukunft-Ost@igmetall.de.

Christian v. Polentz/transitfoto.de

Rechtspopulistische Bewegungen und Parteien haben Zulauf und Demokratiefeindlichkeit und rechte Einstellungen sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen.
Auch bei Gesprächen in den Betrieben ist ein Klimawechsel zu spüren. Unverständnis, Diffamierung und Spaltung nehmen zu.
Wie können und sollen Interessenvertreter darauf reagieren? Haben sie doch eine besondere Verantwortung für die Auseinandersetzung mit allen Formen der Ausländerfeindlichkeit und des Rassismus im Betrieb.
In dem Seminar geht es neben rechtlichen Grundlagen, dem Wissen darüber woran wir Rechtsextremismus und –populismus erkennen vor allem um ein Argumentationstraining gegen demagogische Positionen und rechte Haltungen.

Weitere Informationen können der beigefügten Einladung entnommen werden.